7 Aspekte für das Arbeiten am Schreibtisch

Startseite » 7 Aspekte für das Arbeiten am Schreibtisch

Es spielt keine Rolle, ob im Büro oder von Zuhause aus gearbeitet wird, denn für alle Arbeitsplätze gelten die gleichen Richtlinien (Arbeitsstättenverordnung). Hierfür sind einige wesentliche Aspekte zu beachten, um den Arbeitsalltag gesund zu gestalten.

 

  • Die Ausrichtung des Schreibtischs hat einen hohen Einfluss auf die Gesundheit. Dabei gilt es zu beachten, dass der Schreibtisch in einem rechten Winkel zur Fensterfront aufgestellt wird, sodass die Blickrichtung parallel zu den Fenstern ist. Demzufolge werden große Helligkeitsunterschiede für das Auge vermieden.

 

  • Auf dem Schreibtisch sind die Arbeitsmittel so anzuordnen, dass sie nach ihrer Wichtigkeit und Nutzungsdauer positioniert werden. Dinge, die häufig verwendet werden (z.B. oftmals das Telefon), sollten in greifbarer Nähe platziert sein (bis ca. 300mm Tiefe, siehe Abbildung). Dadurch wird die Belastung für den Körper – beispielsweise durch Verdrehungen – minimiert.

 

  • Der Bildschirm wird so aufgestellt, dass er im zentralen Blickfeld steht. Folglich wird der Kopf nicht unnötig hin und her gedreht. Der Blick geht dabei leicht nach unten, sodass die Nackenmuskulatur entspannt ist. Werden zwei Bildschirme gleichzeitig genutzt, werden diese so nah wie möglich beieinander positioniert.

 

  • Die Maus wird neben der Tastatur platziert. Beide Eingabemittel werden mit einem Abstand von ca. 10 – 15cm von der Tischvorderkante vor dem Körper gestellt, sodass ein Teil der Unterarme gestützt wird. Somit sind die Arme nah am Körper, die Handgelenke gerade und die natürliche Körperhaltung wird beibehalten. Die Tastatur sollte nicht in der Neigung verstellt werden, sondern so flach wie möglich aufliegen. Auch Schreibtischunterlagen eignen sich nicht, da sonst ein Höhenunterschied entstehen kann und die Handgelenke nach oben abknicken.

 

  • Die Nutzung von Laptops und Tablets sollte sich auf einen kurzen Zeitraum beschränken. Der Einsatz von z.B. einem Laptophalter kann hier Unterstützung bringen, um die Ausrichtung zu optimieren. Auch eine separate Maus und Tastatur sind hierbei zu verwenden, damit ausreichend Abstand zum Bildschirm gewährleistet werden kann. Am besten wird ein zweiter Bildschirm installiert, um die bestmögliche Darstellung zu erhalten.

 

  • Unter dem Tisch ist auf ausreichend Bein- und Fußraum zu achten. Hier sollten keine Gegenstände oder Möbelstücke hingestellt werden. Die Maße für den Bein- und Fußraum sind: Tiefe: 80cm, Breite: 85cm.

 

  • Zuletzt ist noch hervorzuheben, dass bei Linkshändern die Bewegungen zur anderen Seite erfolgen. Das bedeutet, dass unter anderem der Tisch (wenn z.B. eine L-Form verwendet wird) anders ausgerichtet werden muss. Auch die Maus wird auf der linken Seite positioniert, welche speziell für Linkshänder sein sollte. Kommt der Nummernblock häufig zum Einsatz, sollte dieser separat angeschafft werden, sodass dieser individuell versetzt werden kann.

 

Ergo Squad ist auf ergonomische Beratung spezialisiert. Unser Team hochqualifizierter Arbeitsplatz-Berater identifiziert Risiko- und Unbehaglichkeitsbereiche und bietet Lösungen zur Verbesserung der Gesundheit und Sicherheit Ihrer Mitarbeiter.

Bitte kontaktieren Sie uns über das unten stehende Formular. Und wenn Sie diesen Artikel hilfreich fanden, teilen Sie ihn doch in Ihren sozialen Netzwerken!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn